HAZ: Rat und Verwaltung appellieren: „Geimpft sind wir stärker“

Zu der seit Mittwoch gültigen 2-G-Plus-Regelung sagt der Hemminger Ratsherr Daniel Josten (Linke): „Man lässt die Kommunen und Menschen mit geringem Einkommen im Stich.“ Es sei unverantwortlich, dass die Landesregierung die mit Warnstufe 2 in Kraft getretene neue Regelung offenbar überhaupt nicht vorbereitet habe. In Hemmingen habe die Verwaltung zwar versucht, entsprechende Vorbereitungen zu treffen. „Aber innerhalb so kurzer Zeit derartige Testkapazitäten aufzubauen, ist für die Kommunen allein einfach nicht möglich“, kritisiert Josten. Zwar lasse die Corona-Verordnung auch Selbsttests unter Aufsicht vor Ort zu, aber das sei den meisten Gewerbetreibenden wie auch Privatpersonen nicht bekannt. „Nach zwei Jahren wechselnder Corona-Verordnungen und widersprüchlicher Ansagen verschiedener Ebenen haben die Menschen den Überblick verloren“, sagt Josten.

Hier gibt es den kompletten Artikel: https://www.haz.de/Umland/Hemmingen/Hemmingen-Die-Impfstelle-im-Rathaus-verkuerzt-ihre-Oeffnungszeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.